Pulsierende Magnetfeld-Therapie

 

Bei der Magnetfeldtherapie  wird  ein pulsierendes Magnetfeld erzeugt, welches die Zellen positiv beeinflussen und so die Gesundheit wiederherstellen soll. Die Magnetfeldtherapie kennt eine breite Palette von Indikationen. Sie wirkt entzündungshemmend, immunstärkend, schmerzstillend und allgemein vitalisierend. 

 

Nervenschmerzen, Ischialgien sowie Schmerzen, welche durch Bandscheibenvorfälle oder Amputationen entstehen, können durch elektromagnetische Felder erfolgreich gelindert werden. Ebenso hat sich die Behandlung bei Kopfschmerzen und Migräne sehr gut bewährt. Es kommt zu verbesserten Durchblutung und Sauerstoffverteilung, zur schnelleren Abheilung und verbesserten Regeneration. Gut einsetzbar bei entzündlichen Erkrankungen, in der Rheuma- und Schmerztherapie, bei Arthrose und Durchblutungsstörungen, ebenso bei Osteoporose und vielfältigen Verletzungen.

 

Die Behandlungsdauer beträgt circa fünfzehn bis dreißig Minuten und wird meist zwei- bis dreimal pro Woche durchgeführt. Die Magnetfeldtherapie darf nicht angewendet werden bei Patienten mit Angina pectoris (Brustenge bei koronarer Herzerkrankung), akuten Blutungen, Epilepsie, Fieber, Schilddrüsenüberfunktion, schweren Herzrhythmusstörungen, schweren Virusinfektionen oder Tuberkulose. Empfohlen wird, vor und nach der Anwendung ein großes Glas Wasser zu trinken. Durch die Magnetfeldtherapie beschleunigen sich Stoffwechselprozesse, bei denen Abfallprodukte entstehen, die über die Nieren ausgeschieden werden müssen. Trinken unterstützt diesen Proezss. Magnetfeldtherapie läßt sich mit anderen Therapieformen hervorragend kombinieren.

 

 



Alles in Balance

 

Praxis für

Gesundheit & Rehabilitation

 

Kerstin Nickolai

Heilpraktikerin &

FÜL RehaSport

Bahnhofstrasse 11

61273 Wehrheim

Tel.: 06081  98 58 9 3 6

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alles in Balance Praxis für Naturheilkunde & Ästhetik